Archiv für Juli 22nd, 2010

Zur Sonne, zur Freiheit!” Das ist kein Slogan adriatischer Tourismusgemeinden, sondern ein vertonter Kampfruf der arbeitenden Massen, die singend gegen die Vorherrschaft des Kapitals angehen.
Die Tradition des proletarischen Gesangs halten hierzulande der Österreichische Arbeitersängerbund (ÖASB) und seine Mitgliedschöre in Betrieben und Gemeinden aufrecht. Chris Müller und Georg Schmiedleitner, künstlerische Leiter des Theater Hausruck haben den ÖASB und seinen Chefchorleiter Prof. Fritz Hinterdorfer ersucht, für €AT einen Chor aufzubieten und den Kapitalismus-Kirtag mit traditionellem wie modernem Arbeiterliedgut aufzuwerten.
Binnen einer Woche folgten 60 Sängerinnen und Sänger aus acht Chören Fritz Hinterdorfers Ruf, Sie kommen vom Liederkranz Braunau, vom MGV 1912 Ried, vom voestalpine Chor, vom Vokalensemble MIRA, vom Phönixchor Attnang-Puchheim, vom Singkreis Enns, vom VHS Singkreis Freistadt und vom Chor Chemie Linz.
Über das Engagement des MGV 1912 Ried im Rahmen von “€AT” berichten auch die OÖN.

Wir danken Prof. Fritz Hinterdorfer und allen Sängerinnen und Sängern ganz herzlich für das große Engagement!


In ihrem Hauptberuf stimuliert sie (Männer)Phantasien: Jana Bach, Deuschlands aktuell erfolgreichster Erotik-Star. Nebenberuflich ist sie z. B. als TV-Moderatorin aktiv. Und neuerdings als Akteurin im Rahmen der Theater Hausruck Produktion €AT.

Im Interview mit Peter Grubmüller, heute in den OÖN erschienen,  erzählt sie von ihrem Job und ihren Lebensperspektiven. Die Zugriffe auf das Interview belegen, dass man Menschen für Theater interessieren kann, wenn man nur groß PORNO vorne drauf schreibt.


In einem ausführlichen Vorbericht hat sich Elisabeth Leitner von der Linzer Kirchenzeitung mit “€AT” auseinandergesetzt. Prädikat: lesenswert!