€AT

DER KAPITALISMUS-KIRTAG IN DER KONKURSHALLE IST GESCHICHTE, ABER “€AT” GEHT WEITER …

UND HIER GEHT’S ZU DEN EINDRÜCKEN EINES DENKWÜRDIGEN ABENDS …

€AT

KAPITALISMUS-KIRTAG IN DER KONKURSHALLE

THEATER HAUSRUCK ÜBER GELD & GESELLSCHAFT, MONETEN & MENSCHEN

Idee & künstlerische Leitung: Chris Müller und Georg Schmiedleitner

EINZIGER SPIELTERMIN: SA, 24. Juli 2010, ab 20:00 Uhr
Wo: ehemalige Polstermöbelfabrik HASAG
Salzburger Straße 101, 4800 Attnang-Puchheim

€AT

Im vierten Kapitel seiner politischen Theater-Archäologie gräbt sich das Theater Hausruck von der Allgegenwart der ökonomischen Krise in die nahe Zukunft einer Gesellschaft vor, die durch eine sich immer weiter aufspreizende Einkommensschere auseinander zu brechen droht. Fokussierte das Theater Hausruck 2009 in „A Hetz oder Die letzten Tage der Menschlichkeit“ vor allem die Migrationsströme, ihre schicksalhaften Ausprägungen und ökonomischen Ursachen, so sondiert „€AT“ 2010 die Ströme des Kapitals, die Bedingungen und Auswirkungen der herrschenden Wirtschaftsordnung.

Chris Müller und Georg Schmiedleitner, die künstlerischen Leiter des Theater Hausruck, schöpfen mit einem Team aus Laien und Theaterprofis einerseits das Repertoire postdramatischer Theaterformen aus, andererseits begreifen sie €AT auch als Aufklärungs- und Diskursprojekt rund um das Thema Kapitalismus und Weltwirtschaftsordnung.

Kapitalismus-Kirtag in Konkursfabrik

Die experimentelle theatrale Durchdringung des Themenfelds kulminiert am Samstag, 24. Juli 2010, beim Kapitalismus-Kirtag und Kehraus mitten in Attnang-Puchheim. Das Theater Hausruck nutzt einen, in mehrfachem Wortsinn, Umschlagplatz der Gegenwartsökonomie: Die einstmals erfolgreiche Polstermöbelfabrik HASAG steht nach einem Konkurs seit einigen Monaten fast leer.

In den riesigen Werkshallen lässt €AT verschiedene Protagonisten des finanzkapitalistischen Welttheaters im Rahmen eines illusionistischen Kirtags, der letzten großen Sause vor dem Crash aufmarschieren. Arbeitslose aus der Region sind ebenso mit von der Partie wie die Doyenne der empirischen Sozialforschung Marie Jahoda, Sisyphos und Karl Marx, Rudi Dutschke, der Zeugwart und der Kassawart, eine Burlesque-Truppe, Drogendealer, Boxer, Kamele, Ziegen, Pferde sowie viele andere bekannte und unbekannte, reale und halluzinierte Figuren.

Zu den zahlreichen prominenten Mitwirkenden bei €AT geht’s hier …